Zauberhafter Bremer Schnoor

Stadtfuehrung Bremen Schnoor
Preis pro Gruppe/Führung: 55,00 Euro
Hinweis: Die Preise gelten von Montag bis Samstag jeweils bis 20.00 Uhr. Bei Führungen, die ab 20.00 Uhr beginnen, ist ein Aufpreis von 20,00 Euro pro Gruppe zu zahlen. An Sonn- und Feiertagen ist ein Aufpreis von 35,00 Euro zu zahlen. Für fremdsprachige Führungen fällt ein Aufpreis in Höhe von 10,00 Euro pro Gruppe an. – Dauer: ca. 1 Stunde

In Bremens ältestem, kleinstem und etwas verwunschenem Viertel laden enge Gassen und windschiefe Häuschen zum Verweilen ein. Im Schnoor-Quartier lebten einst die Fischer und Handwerker. Heute ist der Bremer Schnoor eine der Touristenattraktionen der Stadt. Bei dieser Führung erkunden Sie unter anderem die schmalste Straße von Bremen und erfahren, warum bereits im Mittelalter eine Klogegühr in Bremen eingeführt wurde.

Im Schnoor treffen Sie unter anderem auf Heini Holtenbeen, ein Bremer Original. Er lebte im 19. Jahrhundert und ist noch heute für seine Schlagfertigkeit bekannt. Als damals ein Komet drohte auf die Erde zu stürzen, sagte er nur: "Wenn die Welt untergeht, fahre ich nach Hannover, da hab' ich Verwandte!" In der Gasse "Hinter der Balge" befand sich einst ein Nebenarm der Weser - die Balge. Der ehemalige Abwasserkanal wurde vor knapp 200 Jahren zugeschüttet. Erfahren Sie hier, warum die Anwohner vor Ihrem Toilettengang eine Klingel betätigen mussten und wo die älteste Straßenlaterne Bremens zu finden ist. Wer Weihnachten liebt, ist im Weihnachtshaus im Schnoor genau richtig. Neben funkelnder und glitzernder Weihnachtsdeko finden Sie dort aber auch einen Überrest der historischen Stadtmauer aus dem Mittelalter.